Leseförderung eine wichtige Aufgabe

Katholische öffentliche Büchereien nehmen heute neben der Ausleihe von Medien eine Vielzahl von Aufgaben im Gemeindeleben wahr. So wird in hohem Maß Leseförderung betrieben, indem neben dem Angebot an Lesestoff auch Veranstaltungen angeboten werden, die die Leselust wecken sollen.
Die Bücherei ist oft der einzige Ort in der Kirchengemeinde an dem sich Jung und Alt sowie Menschen aller Konfessionen treffen können. Neben dem Literaturgespräch ist auch das allgemeine Gespräch mit den Besuchern der Bücherei und deren Veranstaltungen eine wichtige gesamtgesellschaftliche und pastorale Aufgabe.
Die Zahl der ehrenamtlichen Stunden geht über die Ausleihe und das Einbinden, Einstellen und Aussondern der Medien weit hinaus. In unserem Bistum wurde in den Katholischen öffentlichen Bücherein 2012 von mehr als 800 Mitarbeitern ca. 1.400 Veranstaltungen angeboten. Insgesamt wurden ca. 52.000 ehrenamtliche Studen statistisch erfasst.